Autor Thema: WoT-Gerüchteküche Nr. 54 - Info & Diskussionen erwünscht  (Gelesen 1830 mal)

JeWi

  • Kommandant und Hüter des Ausgleichs
  • General
  • *
  • Beiträge: 2541
  • Abzeichen Panzerkampfabzeichen Stufe 3 Ritterkreuz m. Eichenlaub
    • Awards
Direkt von WG....

Verbesserungen an Zügen und der Benutzeroberfläche von World of Tanks


Zusammen mit den großen Änderungen am Forschungsbaum und den Festungen kommen mit 9.17.1 einige kleinere, aber seit langem gewünschte Verbesserungen an der Benutzeroberfläche und den Zuggefechten.
Wir schauen sie uns Mal etwas genauer an.

Fahrzeugfilter in der Garage


 
Die deutlich optimierten neuen Garagenfilter lassen euch schneller die gewünschte Auswahl erstellen.
Auf euren Wunsch haben wir:
   ◾Die Anordnung der Filteroptionen überarbeitet. Jetzt könnt ihr Fahrzeugtypen, Nationen und danach Stufen auswählen.
     Zusätzliche Filteroptionen stehen zuletzt auf der Liste.
   ◾Einen neuen Zähler im Filterfenster eingeführt, der die Anzahl der gefilterten Fahrzeuge anzeigt.
   ◾Den Block "Zusätzlich" in einen Filter eingearbeitet. Wie bei den anderen Filtern sind gemietete und Event-Fahrzeuge jetzt standardmäßig aktiviert.

Die verwirrende Schaltfläche "Filter zurücksetzen" (oft mit "Filter anwenden" verwechselt) wird bald durch einen weitaus nützlicheren Suchbalken ersetzt.
Hier kann nach Namen gesucht werden, unter Berücksichtigung aller zuvor gewählten Filter.
Hat man zum Beispiel schwere sowjetische Panzer gewählt, sucht man unter diesen.
Wer unter allen Fahrzeugen suchen will, löscht alle Filter.
Man gibt einfach den Namen ein und erhält eine komplette Übersicht aller Fahrzeuge, deren Namen die im Suchfeld eingegeben Zeichen enthalten.


Fahrzeugkarussell

Ab 9.17.1 muss man nicht mehr ins Einstellungsmenü gehen, um zwischen ein- und zweireihigem Fahrzeugkarussell zu wechseln.
Das kann jetzt im Filterfenster gemacht werden: man klickt einfach auf die Schaltfläche links vom Suchfeld (wer den langen Weg gehen möchte, findet die Option auch weiterhin in den Einstellungen).
Dennoch sollte man einen Blick in die Einstellungen werfen.
Hier gibt es eine neue nützliche Option, das minimalistische Fahrzeugkarussell.
Verglichen mit dem altbekannten anpassbaren Aussehen behält es das Design mit schmalen Zeilen auch bei höheren Bildschirmauflösungen bei.



Um Zeit beim Prüfen weiterer Daten zu sparen, haben wir einige neue Informationsblöcke für Fahrzeugplätze eingefährt: Überlegenheitsabzeichen, Siegrate und Erfolgsmarkierungen.
Diese werden sichtbar, sobald man mit dem Mauszeiger darüber bleibt.




Züge & Platzierung und Postmortem-Kamera

Gemeinsam unterwegs und doch weit voneinander platziert.
Eine frustrierende Erfahrung, die jeden Schlachtplan schnell verderben kann. Es dauert lange, bis man zusammenfindet, ganz zu schweigen von den wertvollen Sekunden, die man verliert, dieses "Wiedersehen" zu koordinieren.
Dank eurem Feedback werden wir dem ganzen jetzt ein Ende bereiten.
Von nun an sollte es nicht mehr vorkommen, dass Zugmitglieder zu weit auseinander platziert werden.
Anstelle zufälliger Startplätze werden die Fahrzeuge so nahe beisammen platziert, wie es Anzahl der Züge im Gefecht, Karte und Zugzusammenstellung (Fahrzeugtypen) erlauben.

Ein weiteres, frustrierendes Szenario, das ihr uns aufgezeigt habt, tritt auf, wenn man im Zug spielt und einer der Panzer zerstört wird.
Man möchte natürlich sehen, was der Rest des Zuges macht, mit dem man kämpft.
Manchmal muss man sich aber durch gut die Hälfte der Teamaufstellung klicken, bis man endlich seinen Teamkameraden erreicht.
Und dann ist es meist auch schon zu spät.
Ab 9.17.1 wechselt die Kamera automatisch zu eurem ersten Zugkameraden der Liste.
Ein Linksklick befördert euch zum nächsten Zugmitglied anstelle des nächsten Teamkameraden auf der Liste.


Benutzeroberfläche für persönliche und Gefechtsaufträge

Manchmal kann man auch zu viel des Guten sein, was bei den Aufträgen scheinbar der Fall ist.
Manchmal fällt es schwer, diese alle im Auge zu behalten.
Wir werden die Art und Weise verbessern, mit der sie euch in der Garage präsentiert werden, damit ihr rechtzeitig Benachrichtigungen über Abschluss eines Auftrags, erhaltene Belohnungen und neue Aufgaben erhaltet.
Einfach ausgedrückt wollen wir sicherstellen, dass ihr den Spaß nicht verpasst.

Wie viele von euch bereits wissen, muss man erst Stufe IV erreichen, um in den Genuss von persönlichen und Gefechtsaufträgen zu kommen. Gefechtsausbildungsaufträge helfen euch, die Leiter zu erklimmen.
Ab 9.17.1 könnt ihr auf diese über eine spezielle Flagge in der Garage zugreifen.

Ab Stufe IV seht ihr zwei Flaggen.
Eine für tägliche und die andere für persönliche Aufträge, jede davon animiert, um euch über Änderungen bei der Anzahl verfügbarer Aufträge, Belohnungen und Wechsel von Auftragstypen zu informieren.
Ein Häkchen auf der Flagge signalisiert euch, dass ihr alle Tagesaufträge abgeschlossen habt.
Schwebt ihr mit der Maus über einer Flagge, öffnet sich ein Infofenster mit einer kompletten Liste aller Aufträge und Belohnungen.

Ihr wollt ausführliche Infos zu einem bestimmten Auftrag ?
Klickt den an, der euch am meisten interessiert und es erscheint ein Fenster mit Haupt- und Nebenbedingungen, sowie den jeweiligen Belohnungen.

Der Bildschirm für Aufträge und Specials wird ebenfalls überarbeitet.
Zur besseren Navigation gruppieren wir alle Aufträge in drei Reitern: alle verfügbaren Aufträge, Specials und Aufträge für das aktuelle Fahrzeug, Bänder signalisieren Neues und eine komplette Belohnungsliste für die gewählte Aufgabe unten rechts.



Diese Verbesserungen sind nur ein kleiner Teil dessen, was wir mit der Gefechtsauftragsoberfl�che vorhaben und wir freuen uns, eure Meinung darüber zu hören.
Eure Rückmeldungen helfen uns dabei, die weitere Arbeit zu priorisieren und das gesamte Erlebnis weiter zu verbessern.





Quelle: WoT-Portal
« Letzte Änderung: 26. August 2017, 18:21:19 von IapetosTrompetos »
Fehlende oder verdrehte Buchstaben sowie Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der Unterhaltung ! Wer Fehler findet, darf sie behalten.

JeWi

  • Kommandant und Hüter des Ausgleichs
  • General
  • *
  • Beiträge: 2541
  • Abzeichen Panzerkampfabzeichen Stufe 3 Ritterkreuz m. Eichenlaub
    • Awards
Re: WoT-Gerüchteküche Nr. 54 - Info & Diskussionen erwünscht
« Antwort #1 am: 17. Februar 2017, 21:01:58 »
EiKarrRamba von WG-News hat da mal was 'getestet' ...

Let´s Play World of Tanks | VK 100.01 (P) | Neuer Tier 8 Heavy


Der nächste neue Panzer den ich euch heute zeigen werde, ist der kommende Tier 8 Heavy "VK 100.01 (P)".
Dieser kommt mit Patch 9.17.1 und ist die Vorstufe vom Mäuschen und der Maus.
Ob in dem Panzer etwas steckt, oder er nur Futter für die Gegner ist, das seht ihr nun im Video:





« Letzte Änderung: 26. August 2017, 18:22:05 von IapetosTrompetos »
Fehlende oder verdrehte Buchstaben sowie Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der Unterhaltung ! Wer Fehler findet, darf sie behalten.

JeWi

  • Kommandant und Hüter des Ausgleichs
  • General
  • *
  • Beiträge: 2541
  • Abzeichen Panzerkampfabzeichen Stufe 3 Ritterkreuz m. Eichenlaub
    • Awards
Re: WoT-Gerüchteküche Nr. 54 - Info & Diskussionen erwünscht
« Antwort #2 am: 18. Februar 2017, 23:09:30 »
Und wo wir grad bei der neuen deutschen Heavy-Linie sind ....


Let´s Play World of Tanks | Mäuschen | Die kleine Maus


Wem die Maus noch zu groß ist, der bekommt mit dem Mäuschen eine kleinere Variante auf Tier 9 an die Hand.
Dabei muss man sagen das dieser Panzer definitiv super in den kommenden Techtree passt und auch mit der Panzerung kann man etwas anstellen.
In diesem Replay vom Testserver sieht man, das der Panzer auch vor Tier 10 nicht zittern muss.

« Letzte Änderung: 26. August 2017, 18:22:28 von IapetosTrompetos »
Fehlende oder verdrehte Buchstaben sowie Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der Unterhaltung ! Wer Fehler findet, darf sie behalten.

JeWi

  • Kommandant und Hüter des Ausgleichs
  • General
  • *
  • Beiträge: 2541
  • Abzeichen Panzerkampfabzeichen Stufe 3 Ritterkreuz m. Eichenlaub
    • Awards
Re: WoT-Gerüchteküche Nr. 54 - Info & Diskussionen erwünscht
« Antwort #3 am: 21. Februar 2017, 06:57:03 »
Die vorläufigen Daten der leichten Tier V Panzer bei World of Tanks



Diese Panzer sind aktuell noch im Supertest und daher können sich die Daten nach wie vor ändern !
Beachtet bitte das diese Panzer bekanntlich ein +/-2 Matchmaking bekommen sollen.



Amerikanischer M7
◾Hit Points: 350
◾Kanone 75mm Gun M3 - Tier IV

◾Granaten: AP / APCR / HE
◾Durchschlag: 92 / 127 / 38 mm
◾Schaden: 110 / 110 / 175

◾Nachladezeit: 4.603s

◾Feuerrate: 13.036 Granaten/min

◾Zielzeit: 1.82s
◾Schaden pro Minute: 1433.9 HP/min
◾Genauigkeit:  0.364
◾Kanonenrichtbereich: -8 / +18 grad

◾Turmdrehgeschwindigkeit: 48 grad/s
◾Wannendrehgeschwindigkeit: 48 grad/s
◾Bodenwiderstände ◾Hart: 0.767
◾Mittel: 0.863
◾Weich: 1.63

◾Wannenpanzerung: 38.1 / 33.3 / 31 mm
◾Turmpanzerung: 50 / 31 / 31 mm
◾Gewicht: 24.32t
◾Leistung: 460 PS
◾Geschwindigkeit: 60 / 20 km/h
◾Sichtbarkeit im stehen: 25.8 (%)
◾Sichtbarkeit in der Fahrt: 25.8 (%)
◾Sichtweite: 380 m
◾Funkweite: 776.9 m
◾Besatzung: 4 (Kommandant, Fahrer, Richtschütze, Ladeschütze)


Amerikanischer M24 Chaffee

◾Hit Points: 350
◾Kanone 75mm Gun M17 - Tier V

◾Granaten: AP / APCR / HE
◾Durchschlag: 96 / 143 / 38 mm
◾Schaden: 110 / 110 / 175

◾Nachladezeite: 3.932s

◾Feuerrate: 15.261 granaten/min

◾Zielzeit: 1.53s
◾Schaden pro Minute: 1678.7 HP/min
◾Genauigkeit:  0.422
◾Kanonenrichtbereich: -10 / +15 grad

◾Turmdrehgeschwindigkeit: 45.9 grad/s
◾Wannendrehgeschwindigkeit: 42 grad/s
◾Bodenwiderstände ◾Hart: 0.767
◾Mittel: 0.959
◾Weich: 1.63

◾Wannenpanzerung: 25 / 25 / 19 mm
◾Turmpanzerung: 38 / 25 / 25 mm
◾Gewicht: 18.39
◾Leistung: 460 PS
◾Geschwindigkeit: 77.2 / 21 km/h
◾Sichtbarkeit im stehen: 27.5 (%)
◾Sichtbarkeit in der Fahrt: 27.5 (%)
◾Sichtweite: 390 m
◾Funkweite: 776.9 m
◾Besatzung: 5 (Kommandant, Fahrer, Richtschütze, Ladeschütze, Funker)


Französischer AMX ELC bis

◾Hit Points: 320
◾Kanone 75mm SA44L - Tier V

◾Granaten: AP / APCR / HE
◾Durchschlag: 100 / 129 / 38 mm
◾Schaden: 110 / 110 / 175

◾Nachladezeite: 5.3s

◾Feuerrate: 11.321 rounds/min

◾Zielzeit: 2.3s
◾Schaden pro Minute: 1242.3 HP/min
◾Genauigkeit:  0.4
◾Kanonenrichtbereich: -5 / +13 grad

◾Turmdrehgeschwindigkeit: 44 grad/s
◾Wannendrehgeschwindigkeit: 38 grad/s
◾Bodenwiderstände ◾Hart: 1.151
◾Mittel: 1.342
◾Weich: 2.301

◾Wannenpanzerung: 25 / 10 / 15 mm
◾Turmpanzerung: 20 / 15 / 10 mm
◾Gewicht: 6.6t
◾Leistung: 250 PS
◾Geschwindigkeit: 60 / 20 km/h
◾Sichtbarkeit im stehen: 38.4 (%)
◾Sichtbarkeit in der Fahrt: 38.4 (%)
◾Sichtweite: 360 m
◾Funkweite: 400 m
◾Besatzung: 2 (Kommandant, Fahrer)


Russischer T-50 Stats
◾Hit Points: 360
◾Kanone 45mm BT-43M - Tier V

◾Granaten: AP / APCR / HE
◾Durchschlag: 85  / 120 / 23 mm
◾Schaden: 70 / 70 / 85

◾Nachladezeite: 1.918s

◾Feuerrate: 31.286 granaten/min

◾Zielzeit: 1.92s
◾Schaden pro Minute: 2190 HP/min
◾Genauigkeit:  0.384
◾Kanonenrichtbereich: -7 / +25 grad

◾Turmdrehgeschwindigkeit: 50.1 grad/s
◾Wannendrehgeschwindigkeit: 48 grad/s
◾Bodenwiderstände ◾Hart: 0.959
◾Mittel: 1.055
◾Weich: 1.822

◾Wannenpanzerung: 37 / 37 / 37 mm
◾Turmpanzerung: 37 / 37 / 15 mm
◾Gewicht: 14.06
◾Leistung: 300 PS
◾Geschwindigkeit: 60 / 20 km/h
◾Sichtbarkeit im stehen: 31.1 (%)
◾Sichtbarkeit in der Fahrt: 31.1 (%)
◾Sichtweite: 330 m
◾Funkweite: 630 m
◾Besatzung: 4 (Kommandant, Fahrer, Richtschütze, Ladeschütze)


Deutscher VK 16.02 Leopard
◾Hit Points: 380
◾Kanone 30mm M.K. 103A - Tier V

◾Granaten: AP / APCR / HE
◾Durchschlag: 95 / 110 / 15 mm
◾Schaden 30 / 30 / 40
◾Magazingröße: 12 Granten

◾Nachladezeite: 16.781s

◾Zeit zwischen den Schüssen: 0.143s
◾Feuerrate: 39.232 granaten/min

◾Zielzeit: 1.7s
◾Schaden pro Minute: 1177 HP/min
◾Genauigkeit:  0.46
◾Kanonenrichtbereich: -10 / +20 grad

◾Turmdrehgeschwindigkeit: 40 grad/s
◾Wannendrehgeschwindigkeit: 36 grad/s
◾Bodenwiderstände ◾Hart: 0.959
◾Mittel: 1.055
◾Weich: 2.014

◾Wannenpanzerung: 50 / 30 / 30 mm
◾Turmpanzerung: 50 / 30 / 30 mm
◾Gewicht: 21.44t
◾Leistung: 585 PS
◾Geschwindigkeit: 60 / 22 km/h
◾Sichtbarkeit im stehen: 29.1 (%)
◾Sichtbarkeit in der Fahrt: 29.1 (%)
◾Sichtweite: 360 m
◾Funkweite: 730 m
◾Besatzung: 4 (Kommandant, Fahrer, Richtschütze, Ladeschütze)

 

 
Quelle: https://thedailybounce.net/
« Letzte Änderung: 26. August 2017, 18:24:05 von IapetosTrompetos »
Fehlende oder verdrehte Buchstaben sowie Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der Unterhaltung ! Wer Fehler findet, darf sie behalten.

JeWi

  • Kommandant und Hüter des Ausgleichs
  • General
  • *
  • Beiträge: 2541
  • Abzeichen Panzerkampfabzeichen Stufe 3 Ritterkreuz m. Eichenlaub
    • Awards
Re: WoT-Gerüchteküche Nr. 54 - Info & Diskussionen erwünscht
« Antwort #4 am: 21. Februar 2017, 07:24:59 »
Geschwindigkeitsvergleich von Patch 9.17 und 9.17.1 bei World of Tanks



In diesem Video wird ein wenig auf den Patch 9.17.1 eingegangen und man sieht schön den Vergleich zu 9.17.

« Letzte Änderung: 26. August 2017, 18:24:30 von IapetosTrompetos »
Fehlende oder verdrehte Buchstaben sowie Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der Unterhaltung ! Wer Fehler findet, darf sie behalten.

JeWi

  • Kommandant und Hüter des Ausgleichs
  • General
  • *
  • Beiträge: 2541
  • Abzeichen Panzerkampfabzeichen Stufe 3 Ritterkreuz m. Eichenlaub
    • Awards
Re: WoT-Gerüchteküche Nr. 54 - Info & Diskussionen erwünscht
« Antwort #5 am: 21. Februar 2017, 21:05:39 »
Der ELC AMX in World of Tanks behält die 90mm Kanone mit leicht angepassten Werten



Wie in der Überschrift schon steht, wird der ELC AMX mit der Änderung an den leichten Panzern nicht die 90mm Kanone verlieren.

   ◾Der Panzer wird 2 Kanonen zur Auswahl haben, die Hauptkanone mit 75mm und die 90mm Kanone als Alternative.
   ◾Mit der 75mm Kanone wird der Turm sich um 360° drehen können.
   ◾Mit der 90mm Kanone wird keine komplette Drehung möglich sein. Außerdem wird der Durchschlag an das neue +/-2mm angepasst.
   
   ◾Die 90mm wird als alternative Kanone erhalten bleiben, da es auf einem gebauten Prototyp eine davon gab.

 

 
Das sind die aktuellen Werte der beiden Kanonen:

75mm SA44:

Durchschlag: 100/129/38 mm

Schaden: 110/110/175

Streuung: 0,4

Einzielzeit: 2,3 sec

Nachladezeit: 4,8 sec



90mm D. 915

Durchschlag: 120/170/45

Schaden: 240/240/320

Streuung: 0,38

Einzielzeit: 2,9 sec

Nachladezeit: 14 sec

 



Quelle: https://thearmoredpatrol.com/ + WG-News.com
« Letzte Änderung: 26. August 2017, 18:25:14 von IapetosTrompetos »
Fehlende oder verdrehte Buchstaben sowie Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der Unterhaltung ! Wer Fehler findet, darf sie behalten.

JeWi

  • Kommandant und Hüter des Ausgleichs
  • General
  • *
  • Beiträge: 2541
  • Abzeichen Panzerkampfabzeichen Stufe 3 Ritterkreuz m. Eichenlaub
    • Awards
Re: WoT-Gerüchteküche Nr. 54 - Info & Diskussionen erwünscht
« Antwort #6 am: 21. Februar 2017, 22:14:39 »
....direkt von WG:


World of Tanks Update 9.17.1: Deutscher Forschungsbaum



Auf dem WG Fest haben wir versprochen, dass das Fahrzeugarsenal bei fortschreitender Entwicklung des Spiels frisch, spannend und relevant bleibt. Und wir legen dieses Jahr mit dem ersten Update gleich richtig los.

 
Diese Revision beginnt mit dem deutschen Forschungsbaum.
Sein Wachstum seit Erscheinen des Spiels hat den Baum bis zur innersten Struktur über den Haufen geworfen: Fahrzeuge, die heute in einem Zweig (und vermutlich unter einem Spielstil) zusammengefasst sind, unterschieden sich stark voneinander.
Das wollen wir wieder ins richtige Lot bringen, indem wir umfassende Balanceänderungen machen und komplett neue Fahrzeuge einführen.
Also betrachten wir uns das ganze ausf�hrlicher.


Schwere Panzer

Der schwere Mauszweig ist (wie er jetzt besteht) recht komisch.
Die Panzer VK 45.02 (P) Ausf. A und VK 45.02 (P) Ausf. B sind meilenweit vom Spielstil der Maus entfernt.
Nach langer Überlegung haben wir uns entschieden, als erste Maßnahme die beiden mit dem VK 100.01P (Stufe VIII) und M�uschen (Stufe IX) zu ersetzen.
Wer die Maus bereits erforscht hat, hat diese (zuvor genannten) natürlich auch erforscht.
Diese schweren Neuzugänge sind genau so, wie man sie sich vorstellt.
Sie sind etwas langsamer, doch gut geschützt und können ordentlich zuschlagen.
Als Zweites wollen wir die Abfolge in der Linie etwas glätten, indem wir die Kampfleistung der Maus verbessern.
Sie erhält dickere Front- und Wannenpanzerung.
Das Geschütz wird dank schnellerer Nachladezeit (von 14,9 s auf 12 s verringert) und besserer Geschützstabilisierung effektiver.
Letztere ist eine der besten im Spiel, was aufgrund der Größe und Geschwindigkeit nicht verwunderlich ist.

Wir haben eure Bitten respektiert, den Clanspielern den VK 72.01 (K) als einzigartige Belohnung vorzubehalten.
Also wird er so bleiben, wie er ist.
Der Publikumsliebling VK 45.02 (P) Ausf. B und sein Vorgänger VK 45.02 (P) Ausf. A bilden einen alternativen Zweig, der in einem neuen Fahrzeug mündet: dem Pz.Kpfw VII.

   Diese Änderungen haben keinen Einfluss auf die EP, die ihr auf VK 45.02 (P) Ausf. A und VK 45.02 (P) Ausf. B verdient habt.
   Das gleiche gilt für die Maus: Zubehör, Tarnung, Wappen und Besatzung bleiben erhalten.

 

Ausgehend vom VK 45.02 (P) Ausf. B, trägt der Pz.Kpfw VII das Geschütz 12,8 cm Kw. K. 46 L/61 und bietet einen Spielstil, der sich relativ stark von dem des VK 72.01 (K) unterscheidet.
Letzterer erhält eine Reihe an Verbesserungen, wie bessere Geschützbedienung, stärkere Durchschlagskraft für die Pzgr. 42 (auf der 15 cm Kw. K. L/38) und einen größeren Munitionsvorrat von 35 Granaten.
Obendrauf bekommen sowohl der VK 72.01(K) als auch der Pz.Kpfw VII eine deutlich dickere Frontpanzerung.
Als Ausgleich wird die Höchstgeschwindigkeit von 43 km/h auf 33 km/h verringert.

Wer die E-100-Linie bevorzugt, wird hier ebenfalls einige Verbesserungen vorfinden.
Der E 75 erhält bessere Geschützstabilisierung, während der E 100 die längst überfällige Steigerung bei der Durchschlagskraft der AP-Granaten erfährt.
Ab 9.17.1 kann er mit seinem 15-cm-Geschütz 246 mm Panzerung durchschlagen.
Zu guter Letzt gehen wir einige Stufen nach unten.
Die Türme der Panzer Tiger (P) und Tiger I werden dank dickerer Blendenpanzerung widerstandsfähiger.


Mittlere Panzer

Nach Analyse der Gefechtsstatistiken mittelstufiger mittlerer Panzer haben wir uns dazu entschlossen, deren Geschützbedienung und die Beweglichkeit leicht zu verbessern.
Auf der Stufe IX erhalten der E 50 und Leopard Prototyp A eine deutliche Leistungssteigerung:

  ◾Die beachtliche Größe des Leopard Prototyp A, gepaart mit dem schlechten unteren Höhenrichtwinkel, macht ihn zu einem recht attraktiven Ziel.
    Damit unebenes Gelände besser ausnutzen kann, wird der untere Richtbereich auf -8° festgelegt (zuvor -6°).
  ◾Das alternative Geschütz für den E 50, die 8,8 cm L/100, wird deutlich verbessert: höhere Genauigkeit, schnellere Feuerrate und bessere Geschützstabilisierung.
    Ab 9.17.1 kann man dieses Geschütz auch in den Panther II einbauen.


Jagdpanzer

Eigentlich als Fahrzeug für Hinterhalte konzipiert, spielt sich die Grille 15 derzeit mehr wie ein mittlerer Panzer.
Ihre technischen Daten werden angepasst, damit sie besser zur Hinterhaltstaktik passen: wir geben ihr einen schwächeren Motor und verschlechtern die Geschützbedienung.
Die Höchstgeschwindigkeit rückwärts wird ebenfalls verringert.




Premiumfahrzeuge

Update 9.17.1 fährt eine Reihe an Anpassungen ein, die unterdurchschnittliche Premiumfahrzeuge aufpeppt und Gefechte mit ihnen angenehmer macht:


Krupp-Steyr Waffenträger



Der Krupp-Steyr Waffenträger erhält einen 220-PS-Motor, der dynamischeres Spielen ermöglicht.



Pz.Kpfw. IV Schmalturm



Der Pz.Kpfw. IV Schmalturm wird bessere Geschützstabilisierung und eine kürzere Nachladezeit bekommen.
Damit sollte es leichter fallen, Ziele zu erledigen.



Panther/M10



Die Arbeit am Panther/M10 geht weiter.
Dieses Mal geben wir ihm deutlich mehr Geschwindigkeit und bessere Sichtweite, und machen ihn so fit für dynamisches Kämpfen.
Weiter verbessern wir einige der Geschützdaten, damit es sich angenehmer bedienen lässt.



Panther mit 8,8 cm L/71




Eine dickere Gechützblendenpanzerung macht den Panther mit 8,8 cm L/71 etwas widerstandsfähiger gegenüber gegnerischen Granaten.


----------------------

Als Letztes steigern wir die Durchschlagskraft der APCR-Granaten der 8,8 cm Kw. K. 36 L/56 auf absolut allen Fahrzeugen, die diese verwenden.
(--> so z.B. Indien-Panzer, VK 36.01 (H), Tiger (P), VK 30.01 (P), Tiger I, VK 30.02 (D), VK 45.02 (P) Ausf. A)



Zusammen mit der Überarbeitung des deutschen Forschungsbaumes bringt 9.17.1 eine Reihe an Veränderungen amerikanischer und japanischer Fahrzeug mit.
Mehr dazu könnt ihr HIER lesen.
  (...oder aber eben hier im Wot-Portal )


Wir haben viel Arbeit in diese änderungen gesteckt und freuen uns darauf, sie ins Feld zu schicken.
Wir hoffen, dass sie euch gefallen !





Quelle: Wot-Portal
« Letzte Änderung: 26. August 2017, 18:28:56 von IapetosTrompetos »
Fehlende oder verdrehte Buchstaben sowie Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der Unterhaltung ! Wer Fehler findet, darf sie behalten.

JeWi

  • Kommandant und Hüter des Ausgleichs
  • General
  • *
  • Beiträge: 2541
  • Abzeichen Panzerkampfabzeichen Stufe 3 Ritterkreuz m. Eichenlaub
    • Awards
Re: WoT-Gerüchteküche Nr. 54 - Info & Diskussionen erwünscht
« Antwort #7 am: 21. Februar 2017, 22:30:05 »
Entwicklertagebuch zur World of Tanks Sandbox vom 21.02.




Die Entwickler von WG haben die Ergebnisse der Sandbox zusammengefasst.
Folgendes hat sich ergeben:

 
Stufe 1:

◾In der ersten Stufe hat WG die Schussverteilung innerhalb des Einzielkreises verändert.
  Dies wurde gemacht, um die Anzahl der "LuckShots" auf Schwachpunkte und kritische Module zu verringern, wenn sich der Panzer bewegt oder nicht ganz eingezielt hat.
  Was dieses Ziel betrifft, war die Änderung erfolgreich.
  Mittlere Panzer haben 20-25% weniger Schaden als auf dem Live-Server verursacht und auch schwere Panzer und TD haben weniger Schaden gemacht.
  Die Anzahl der "LuckShots" ist auch erheblich verringert worden.
  Allerdings wurden auch Schüsse von Spielern, die standen und voll eingezielt waren, negativ beeinflusst, also wurde entschieden, dass diese Änderung NICHT auf den Live-Server kommt.
  WG wird weitere Untersuchungen anstellen und dann alternative Methoden überlegen.


◾Änderungen am Durchschlag mit der Entfernung, die langsame und schwer gepanzerte Fahrzeuge zu einer näheren Kampfdistanz bringen sollten, haben keine der erwarteten Änderungen gebracht.
  WG wird sich wahrscheinlich die Balance der verschiedenen Munitionsarten ansehen, um das -nach einer genaueren Analyse- in Zukunft zu erreichen.

◾Der Buff des Alphaschadens aller 120mm Kanonen kam bei den Spielern gut an.
  WG wird sich das genauer ansehen um zu überprüfen, wie diese Änderungen die allgemeine Balance beeinflussen.

◾Die meisten änderungen an Kanonen großer Kaliber werden Überarbeitet werden müssen.
  Einige Fahrzeuge wie der Jagdpanzer E.100 waren in Ordnung, andere Fahrzeuge wurden zu negativ beeinflusst, wie britische TD und ihre HESH Munition.

 

Stufe2:

◾Die Betäubungs-Mechanik (und ihrer änderungen während des Tests) wurden von den Spielern gut aufgenommen, und WG hat festgestellt, dass sie den gewünschten Einfluss im Gefecht hat.
  WG wird versuchen die Mechanik für kommende Tests weiter zu verbessern.

◾UI-änderungen bezüglich der Betäubungs-Mechanik wurden auch gut aufgenommen.
  Sie haben die Interaktion zwischen Spielern und Artillerien ihrer Teams substanziell erhöht, wodurch diese viel schneller auf änderungen im Gefecht reagieren konnten.

◾Wiederverwendbare Ausrüstung wurde sehr gut angenommen; es hat die mittleren und späten Gefechtsphasen dynamischer gemacht.
  Für die nächste Testphase wird diese Mechanik weiter verfeinert.

◾Auch das Limit von 3 Artillerien pro Team wurde gut angenommen.
  Dies sowohl von Artyspielern (die sich nicht mehr um Schaden streiten müssen) wie auch Spielern anderer Klassen, auch wenn sich dadurch die Wartezeit für Artyspieler erhöht hat.

 

Die Tests werden bis zum 27.02. weitergefährt.
Genauigkeit und Durchschlagsmechaniken werden während dieser Phase weiter getestet, um WG hoffentlich genug Daten für Änderungen zu geben. Die neue Mechanik wird nun an einer größeren Anzahl Fahrzeuge getestet.





Quelle: https://ritastatusreport.live
« Letzte Änderung: 26. August 2017, 18:31:42 von IapetosTrompetos »
Fehlende oder verdrehte Buchstaben sowie Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der Unterhaltung ! Wer Fehler findet, darf sie behalten.

JeWi

  • Kommandant und Hüter des Ausgleichs
  • General
  • *
  • Beiträge: 2541
  • Abzeichen Panzerkampfabzeichen Stufe 3 Ritterkreuz m. Eichenlaub
    • Awards
Re: WoT-Gerüchteküche Nr. 54 - Info & Diskussionen erwünscht
« Antwort #8 am: 23. Februar 2017, 21:54:03 »
Der neue Tier 6 Panzer "Thunderbolt VII" vom Supertestserver



Direkt vom Supertest ist ein neuer Panzer geleaked worden, dabei handelt es sich um den M4A3E8 "Thunderbolt VII".

 

 
....zu den (bisherigen) Daten:

HP: 750
 Geschwindigkeit: + 42 / -18 km/h
 Wannendrehgeschwindigkeit: 44 ° / s
 Turmdrehgeschwindigkeit: 38 ° / s
 Panzerung der Wanne: 123/38/38 mm
 Turmpanzerung: 115 / 115/185 mm
 Sichtweite: 370m

Kanone
 Schaden: 115/115/185
 Durchschlag: 128/177/38 mm
 Nachladezeit: 3.6 s
 Genauigkeit: 0.38
 Zielzeit: 2.1 s






Quelle: https://ritastatusreport.live
« Letzte Änderung: 26. August 2017, 18:32:18 von IapetosTrompetos »
Fehlende oder verdrehte Buchstaben sowie Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der Unterhaltung ! Wer Fehler findet, darf sie behalten.

JeWi

  • Kommandant und Hüter des Ausgleichs
  • General
  • *
  • Beiträge: 2541
  • Abzeichen Panzerkampfabzeichen Stufe 3 Ritterkreuz m. Eichenlaub
    • Awards
Re: WoT-Gerüchteküche Nr. 54 - Info & Diskussionen erwünscht
« Antwort #9 am: 23. Februar 2017, 22:16:52 »
...direkt von WG:
World of Tanks Update 9.17.1 ist hier


Untertitel in unseren unterstützten Sprachen findet ihr unten in den Videoeinstellungen.





Hallo Kommandanten,
 
streicht eure Kalender an, denn Update 9.17.1 geht am Donnerstag, dem 23. Februar, live!
Auf dem Portal haben wir die letzten Wochen salvenweise Informationen zu den änderungen am Forschungsbaum, der Balance, Festungen, dem Schadensprotokoll und vielen anderen Funktionen abgefeuert.
Jetzt könnt ihr euch ins Getümmel werfen, alles ausprobieren und selbst überprüfen, ob diese Änderungen euer Spielerlebnis besser machen.
Bevor es losgeht, werfen wir einen Blick auf den Zeitplan.

Bereit ?
Los geht´s.


AUSFALLZEIT:

Die World of Tanks-Server werden am 23. Februar von 02:00 bis 08:00 Uhr (MEZ) nicht verfügbar sein.
Weiter wird die Weltkarte für 24 Stunden eingefroren, das Clanportal vorrübergehend geschlossen und die Festungsgefechte abgesagt.

PREMIUM-SPIELZEIT & ZAHLUNGEN:

Spieler mit laufender Premium-Spielzeit erhalten zusätzliche 24 Stunden Premium-Spielzeit als Entschädigung für die Wartungszeit.
Einkäufe im Spiel sollten erst wieder getätigt werden, sobald die Server online sind und der normale Betrieb läuft.




Klickt auf folgende Bilder und erhaltet ausführlichere Details zu jedem Merkmal.

Was ist neu ?




Überarbeitung des deutschen Forschungsbaumes



Damit der deutsche Forschungsbaum wieder auf Gleich mit dem Rest des Spieles ist, haben wir seine Struktur überdacht und drei neue schwere Panzer eingeführt.
Daneben haben wir uns um Balanceprobleme gekümmert, damit mittlere Panzer und einige Premiumpanzer im Gefecht wieder mehr Spaß machen.

WICHTIG: Der überarbeitete deutsche Forschungsbaum bekommt zwei komplett neue schwere Panzer: den VK100.01P (Stufe VIII) und das Mäuschen (Stufe IX).
Für Spieler, die die Maus auf Stufe X schon erforscht haben, werden diese beiden Panzer auch erforscht sein.

Auf den VK 45.02 (P) Ausf. B, Stufe IX, folgt ein weiterer Neuling, der Pz.Kpfw. VII. Die verdienten EP bleiben unangetastet.

Das gleiche gilt für die Maus: Zubehör, Tarnungen, Wappen und Besatzung bleiben erhalten.



Änderungen am japanischen und amerikanischen Forschungsbaum



Neben den deutschen Fahrzeugen stehen japanische schwere Panzer und amerikanische hochstufige Jagdpanzer im Fadenkreuz von 9.17.1.
Die Entwicklung im japanischen Schwere-Panzer-Zweig geht nun gleichmäßiger voran, während T28, T28 Prototype und T95 den lange benötigten Geschwindigkeitsschub erhalten.



Festungen




Ursprünglich sollten Festungen Spielern eine Möglichkeit geben, in das World of Tanks-Metaspiel einzusteigen, aber letztendlich war der Einstieg zu schwer.
Damit die ganze Sache wieder Spaß macht, haben wir die Gefechte um Festungen durch ein komplett neues, einfacheres Format, die "Vorstöße", ersetzt.
Eine Niederlage fährt jetzt nicht mehr dazu, dass Strukturen geplündert werden, die Festungen müssen nicht mehr jeden Tag verteidigt werden, Gefechtspaarungen finden automatisch statt und Gefechtsr�ume stehen Legionären offen.

Wir haben eure Bitten erhört, die altbewährten 10-gegen-10-Gefechte für Abteilungen der Stufe VIII beizubehalten.
Das von uns gemeinsam getestete 7-gegen-7-Format wird veröffentlicht, aber nur für Abteilungen der Stufe VI.

Mit der Beseitigung von Plünderungen und täglichen Pflichtgefechten, wäre es aber zu einfach, die höchsten Stufen bei der Festungsentwicklung zu erreichen.
Dadurch könnte die Fairness im Spiel ins Wanken geraten.
Daher haben wir das Kriegsministerium durch ein neues Format ersetzt, die Kriegsspiele.
In den Kriegsspielen konkurrieren Clans, die an Scharmützeln und Vorstößen teilnehmen, um Wertungen in verschiedenen Kategorien.
Die Kriegsspiele erscheinen nach dem Release von 9.17.1.



Balanceanpassungen an Fahrzeugen



Euer Feedback ist in die Neugewichtung zwei weiterer Premiumfahrzeuge geflossen, damit sie ihr Geld wert sind: der T-34-85M und der FV4202.
Verbessert wurden auch T110E5, Grille 15, Centurion Mk. I, und Centurion Mk. 7/1.



Darstellung der vereinfachten technischen Daten



Die Darstellung der vereinfachten technischen Daten informiert euch nun über Boni, die ihr aus wiederverwendbarem Zubehör erhaltet, hebt die Standardmunition hervor und vergleicht sie mit anderen Typen.
Zusammen mit den neu eingeführten Mittelwerten für Durchschlagskraft und Schaden könnt ihr schneller die richtige Granate für eure Bedürfnisse finden.


Fahrzeugvergleich



Auch der Fahrzeugvergleich wird überholt und kann jetzt mehr Daten wie eingebautes Zubehör, Besatzungsvorteile/-fertigkeiten, Verbrauchsmaterial und Tarnungen vergleichen.


Ausführliches Protokoll zum erhaltenen Schaden




Die Gefechtsoberfläche wird um ein ausführliches Protokoll zum erhaltenen Schaden ergänzt.
Hier erhaltet ihr Informationen über kritische Treffer, wer euch getroffen hat und welche Munition verwendet wurde.
Das Protokoll umfasst auch Bänder für Schadensmengen, Granatentyp, kritische Treffer, sowie Namen und Typ des euch treffenden Fahrzeugs & das alles hilft euch dabei, euer Spiel zu verbessern und Rache zu nehmen.
Einige Bänder wurden entfernt.
Ihr könnt außerdem die Breite der dynamischen Schadensanzeigen anpassen, die euch zeigen, wie viel Schaden ihr erhalten oder abgewehrt habt.
Alles in allem sollten diese Anpassungen euch dabei helfen, die Situation im Gefecht zu bewerten.


Zugstartpunkte




Sinn eines Zuges ist, gemeinsam mit seinen Zugkameraden zu spielen.
Erscheint man aber meilenweit entfernt von Rest, kann das dem Team nicht helfen.
Mit 9.17.1 verhindern wir das durch eine raffinierte neue Logik, die Zugmitglieder näher zusammen starten lässt.


Verbesserungen an der Benutzeroberfläche



Dank einer großen Zahl Spieler, die sich für eine Reihe von Verbesserungen an der Benutzeroberfläche stark gemacht haben, finden diese Einzug ins Spiel.
Wir haben die Suche nach Fahrzeugen vereinfacht und die Suche nach Namen ermöglicht.
Jetzt müsst ihr nicht weiter als zum Karussell, um zusätzliche Infos wie überlegenheitsabzeichen, Siegrate und Erfolgsmarkierungen zu finden.
Auch haben wir die Oberfäche der persönlichen und täglichen Aufträge überarbeitet, damit ihr schnell und leicht an alle Infos über neue und laufende Aufträge kommt.


Ton



Wenn ihr schon immer davon geträumt habt, den Klang eines schießende Panzers durch eine Fanfare, Hundegebell oder egal welche Audiodatei zu ersetzen, dann habt ihr Glück. Mit 9.17.1 haben Modder Zugriff auf die Audiodateien.
Habt ihr Voiceover oder Soundpakete von Dritten, könnt ihr mit fast jedem Toneffekt im Spiel herumspielen.


Minikarten




Zu guter Letzt frischt 9.17.1 einige Minikarten auf: Übungsgelände, Overlord, Stalingrad, Heiliges Tal und Feuriger Bogen.
« Letzte Änderung: 26. August 2017, 18:38:36 von IapetosTrompetos »
Fehlende oder verdrehte Buchstaben sowie Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der Unterhaltung ! Wer Fehler findet, darf sie behalten.